Meine Aufgabe

Ich sah einen Bettler in der U-Bahn.

Ich fühlte kein Mitleid, und ich fühlte mich nicht belästigt.

Ich fühlte nur Dankbarkeit, dass das nicht meine Aufgabe ist. Es ist seine. Und er erinnert uns andere, die wir alles haben, daran wie viel wir haben. Wir könnten das vielleicht gar nicht. Durch die U-Bahn gehen mit einem leeren Becher. Ich bin froh, dass das nicht meine Aufgabe ist.