Rezept für Weiterentwicklung 

  1. Verstecke deine negativen Gefühle nicht

Klingt einfach, is sauschwer 

  1. Hör auf dein Bauchgefühl und das unmittelbar 

Wenn du anfängst nachzudenken ist es zu spät
Hach, wir sind schon so lang befreundet
Und er hat ja ein gutes Herz
Und manchmal bringt er mich zum Lachen
Pffff scheiß auf diese Gedanken, wenn sich dein Bauch zu einem Knäuel formt dabei.

So viel wegen dem ich mich schlecht fühlen soll

Weil ich nicht wie eine barbypuppe immer lächelnd herumlauf
Weil ich Kinder/Menschen die doof sind nicht lieb find
Weil ich zu Mittag im Bahnhofspark ein Bier trinke
Weil das machen nur schlechte Menschen
Weil ich Dinge auf willhaben nicht versenden will
Entschuldigen tu ich mich dafür! Dabei sollten die sich doch entschuldigen, die das „nur Abholung“ ignorieren
Weil ich keine 40h arbeite.
Weil ich so viel gebildet bin und trotzdem nichts aus mir gemacht hab, sprich keinen Besitz angehäuft hab.

Was für Menschen „darf“ man links liegen lassen?

Alle, denn du bist für niemanden verantwortlich. (Außer als Eltern)

V.a. Leute, die sich nicht weiterentwickeln, also die 1 und 2 nicht mal verstehen WOLLEN.

Siehe auch http://www.keinname.at/was-ich-alles-muss/