Beziehung

Sätze, die ich nie sagen werde:
Ich kann nicht, mein Freund…
Ich würd ja gern, aber ich bin in einer Beziehung.
Ich möchte meine „Beziehung“ nicht gefährden.
Sei mir nicht bös, aber ich bin in einer Beziehung.

Meistens wird nicht mal der Name des Anderen erwähnt.

„Meine“ sagt man dann, bzw „meiner“, schon der Gedanke, dass jemand so von mir redet jagt mir einen Schauer über den Rücken.

Es ist dann nicht der, mit dem man Pferde stehlen möchte, sondern der, der einen an etwas hindert. Der, für den man sich „entschieden“ hat, hätt auch wer anderer sein können, aber man hat sich ja „entschieden“. Und wenn man sich „entschieden“ hat, muss man sich Regeln unterwerfen, Dinge nicht tun vor allem. Als ob einem das, was diese Regeln vortäuschen, schwer fiele, wenn der andere einen man selbst sein ließe!