Entmenschlichung

In dem Moment, in dem einem jemand anderer

  • übergeht
  • bedrängt
  • als den Fehler hinstellt
  • das Gefühl gibt etwas falsch gemacht zu haben
  • abwertet
  • (psychische)
  • Gewalt antut

Verliert man ein Stück von sich

Menschenwürde
Oder Segen
Oder Glück
Wie auch immer man es nennt
Man kann dann

  • die Liebe zu sich/die Mitte immer und immer wieder zurückholen, mit Gesprächen, Freunden, Familie, Therapie, Yoga und sinnvoller Betätigung 
  • Oder flüchten, in Sucht, Alkohol, Sport, whatever
  • Oder sich abkapseln – innerlich oder und äußerlich, sodass einem niemand mehr zu nahe kommen kann – der Nachteil dabei ist, dass dann Strategie 1, das zurückholen, auch nicht mehr geht
  • Oder man macht nichts

Dann entmenschlicht man. Immer mehr. Wird krank. Immer kranker. Und am Ende vergewaltigt man die eigene Tochter gemeinsam mit dem Nachbarn und spürt gar nichts dabei. Oder sprengt etwas in die Luft. Und die Menschen, die dabei sterben sind einem vollkommen egal. Klar, sie haben einem Jahre, vielleicht Jahrzehnte lang unrecht getan.

Amen, so ist es einfach.

Pädophilie als Krankheit hinzustellen ist das perverseste daran. Als ob derjenige frei von jeder Verantwortung wäre. Als ob derjenige so geboren wäre. Als ob derjenige ein Leben voller Wertschätzung geführt hätte und sich dann nur einen Virus einfing.

Danke, Psychologie.

Das Wort allein ist eine Frechheit. Es bedeutet kinderfreundlich. Mhm. Kann nur ein Mann erfunden haben.

Ich wünsche mir eine Welt, in der ich nicht aktiv zurückholen muss, was mir gehört, um nicht verrückt zu werden, in der es nicht die Regel, sondern die Ausnahme ist, dass einem Mitmenschen weh tun. Es wäre doch so leicht.. es sind doch nur die kleinen Dinge: Dankbarkeit, Respekt, Höflichkeit, uva Fairness.

Wieviele Menschen werden täglich unfair behandelt , lassen sich unfair behandeln, aus Angst den Arbeitsplatz zu verlieren oder ihren Status oder .. was eigentlich sonst? Existenzangst ist die Triebfeder jeder Gewalt. Erdulden wird früh erlernt, Mund halten, anpassen, vergleichen, anders sein als man wäre. 

Sieht denn keiner wie krank uns das macht?